Ambulant betreute Wohngemeinschaft

WG Helena

Die Pflege Schwerstpflegebedürftiger stößt in den heimischen vier Wänden oft an ihre Grenzen.

Wir möchten den Bewohnern daher neben der individuellen Pflege vor allem ihre Selbstbestimmung zurückgeben.

Hier leben bis zu 8 Bewohner in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft zusammen.

Die medizinische Weiterbehandlung wird ambulant durch die umliegende Ärzteschaft gewährleistet. Zudem sind rund um die Uhr qualifizierte Pflegekräfte anwesend.

Krankheitsbilder wie z.B. COPD, ALS, Schlaganfälle oder Tumorerkrankungen – oft sind auch die Atemwege betroffen. Die Bewohner werden dann meistens über eine Trachealkanüle beatmet. Damit auch in Notsituationen richtig eingeschätzt werden kann haben alle unsere Fachkräfte eine spezielle Fachweiterbildung für die Beatmungspflege.

Herzlich Willkommen sind auch Bewohner mit Querschnittslähmung mit und ohne Beatmung oder auch wenn Sie nur Verhinderungspflege brauchen.

COPD
Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (englisch: chronic obstructive pulmonary disease) ist eine Erkrankung der Lunge mit einer dauerhaften Verengung der Atemwege, die insbesondere die Ausatmung erschwert. Verursacht wird die Erkrankung durch eine Entzündung der kleinen Atemwege in Folge langjähriger Einatmung schädlicher Partikel. Das führt zur Schleimproduktion und anschließend zur Zerstörung des Lungengewebes. Patienten leiden meistens an den Symptomen einer chronischen Bronchitis wie Atemnot bei Belastung, Husten oder vermehrtem Auswurf. Das Fortschreiten der Erkrankung kann nur durch die Beseitigung der Ursache (z. B. Rauchstopp) verhindert werden.